Erfahrungen & Bewertungen zu Arbeitszeugnishilfe.ch

Wie man von zu Hause aus arbeitet OHNE verrückt zu werden

Während jetzt ein Grossteil der Büroarbeiter ins Home Office geschickt wird, ändert sich für mein Team und mich nicht viel. Bereits seit 3 Jahren arbeite ich Vollzeit im eigenen Home Office. Meine Erfahrungen und ein paar Tipps und Tricks zum Thema Home Office möchte deshalb ich nun mit all denen teilen, die zum ersten Mal mit der “Heimarbeit” konfrontiert sind.

Standort, Standort, Standort

Schaffen Sie sich einen gesonderten Arbeitsbereich zuhause. Wenn man einen Platz hat, den man nur für berufliche Zwecke nutzt, wird man automatisch angeregt, an diesem Platz in den “Arbeitsmodus” zu wechseln. Wenn man also auf einem bestimmten Stuhl, an einem bestimmten Tisch oder Schreibtisch sitzt, arbeitet man und wenn man an diesem Platz nicht sitzt, arbeitet man eben nicht. Ein definierter Arbeitsbereich ist für die Arbeit im Home Office deshalb absolut entscheidend. Es kann ein Schreibtisch, ein Tresen, ein Stuhl, eine Ecke auf dem Boden in der Nähe einer Steckdose oder unter der Treppe sein, aber es muss ein definierter Arbeitsbereich sein. Wichtig ist, dass er Ihnen gehört, denn auch wenn er nicht physisch vom Rest Ihrer Umgebung getrennt werden kann, so muss er zumindest psychologisch getrennt sein.

Wenn Sie für sich einen definierten Arbeitsplatz suchen, dann empfehle ich Ihnen sich einen Platz mit Ausblick aus einem Fenster zu suchen. Studien haben gezeigt, dass unsere Körper auf den zirkadianen Rhythmus, also auf die Veränderung der Lichtfarbe, im Laufe des Tages abgestimmt sind. Wenn Sie sich in einem fensterlosen Raum einschliessen, in dem sich das Licht nie verändert, fühlen Sie sich vielleicht am Nachmittag sehr müde. Andere Studien haben herausgefunden, dass das Betrachten von Bäumen und Pflanzen uns beruhigt und den Stress verringert. Empfehlenswert ist es auch sich mit Pflanzen zu umgeben, auch das trägt ebenfalls zum Wohlbefinden im Home Office bei und verbessert die Luft.

Eliminieren Sie alle Ablenkungen

Im Home Office ist mein Telefon ist immer auf stumm geschaltet. Keine Musik, kein Radio. Alles, was im Hintergrund läuft, lenkt ab! Mit Kindern ist das selbstverständlich eine Herausforderung und auch hier spreche ich aus eigener Erfahrung, habe ich doch meine Firma während der ersten 12 Monate nach der Geburt unserer Tochter aufgebaut. Gute Noise Cancellation Kopfhörer sind deshalb Gold wert und helfen mir die meisten Hintergrundgeräusche ausblenden. Ich empfehle hier das Modell WH-1000XM3 von Sony.

Achten Sie auf ihre Gewohnten im Home Office

Ziehen Sie sich auch für die Arbeit Home Office so an, wie Sie sich für das Büro anziehen würden. Den ganzen Tag im Pyjama oder in einem Trainingsanzug zu verbringen ist schädlich für ihre Produktivität. Dies ist auch wichtig, wenn Sie viele Videokonferenz haben. Vermeiden Sie den Stress, sich noch kurz vor Beginn einer Videokonferenz schnell duschen und ein paar Sachen anziehen zu müssen. Ich empfehle auch als Erstes ein wenig Hausarbeit zu erledigen, wie z.B. das Frühstücksgeschirr aufräumen oder eine Ladung Wäsche einzuschalten. Dann sind Sie nicht versucht, tagsüber sich mit diesen Hausarbeiten statt ihrer Arbeit zu beschäftigen.

Werden Sie ein «Gewohnheitstier»

Morgenroutinen sind heilig und die Feierabendzeit ebenso. Wenn Ihr Arbeitstag normalerweise um 17 Uhr endet, schalten Sie Ihre Geräte dann auch im Home Office ab und verlassen Sie Ihren Arbeitsplatz zuhause. Andernfalls kommen Sie in Versuchung und arbeiten einfach weiter. Wenn Ihr Zuhause Ihr Büro ist, verlassen Sie dieses ja nicht wirklich kürperlich. Wenn Sie im Büro von 9 bis 5 Uhr arbeiten, dann arbeiten Sie auch im Home Office von 9 bis 5 Uhr. Beginnen Sie nicht vor 9 Uhr morgens und hören Sie nicht vor 17 Uhr auf. Machen Sie dieselben Pausen, die Sie auch im Büro machen würden, einschliesslich – und das ist wichtig – des Mittagessens! Ein regelmässiger Arbeitsablauf mit Struktur erhöht ihre Produktivität. Legen Sie also Arbeitszeiten für ihr Home Office fest und halten Sie sich daran.

Halten Sie den Kontakt

Bleiben Sie in Kontakt mit ihren Kollegen auch wenn sie keine Kaffeeküche oder Kantine haben, um sich mit Kollegen auf ein Schwätzchen zu treffen. Nutzen Sie Skype-Chat oder ein anderes Chatprogramm nicht nur um berufliche Informationen auszutauschen, sondern vielleicht auch um ein paar private Worte mit den Kollegen zu wechseln. Seit Arbeitszeugnishilfe gewachsen ist, benutzen wir Slack und nutzen es auch für den sozial Austausch.

Gesund bleiben auch im Home Office

Und damit meine ich nicht sich vor dem Corona-Virus zu schützen. Es ist nämlich sehr einfach im Home Office schnell den Kühlschrank oder die Speisekammer zu plündern. Wir haben deshalb keine ungesunden Snacks im Haus, weil ich diese sonst alle essen würde. Halten Sie sich stattdessen an gesunde Sachen, wie frisches Obst, Trockenfrüchte, Nüsse, Gurken / Essiggurken, Vollkorncracker etc. Wenn es Kekse oder Schokolade im Haus gibt, werde Sie diese auch essen. Und trinken Sie viel Wasser und ungesüssten Tee, aber keine Süssgetränke. Auch Kaffee nur in Massen, auch wenn die Versuchung gross ist, sich mit einem Gang zur Kaffeemaschine in der Küche abzulenken, gross ist.

Achten Sie auch auf die Luft an Ihrem Arbeitsplatz. Zimmerluft mit viel CO2 kann Sie schläfrig oder launisch machen. Lüften Sie deshalb oft, gehen Sie raus und atmen Sie etwas frische Luft. Nutzen Sie keine starken chemischen Reinigungsmittel oder Lufterfrischer im Haus. Alle Studien haben gezeigt, dass Sie in einer gesunden Umgebung produktiver und kreativer sind.

Welche Möbel und welches Equipment benötigen Sie?

Laufen Sie jetzt nicht los und kaufen sich einen billigen Schreibtisch aus Spanplatte, einen billigen Bürostuhl von IKEA oder sonstiges Equipment aus Plastik. Es kann gut sein, dass Sie für einige Tage Kopfschmerzen haben, da billiges Plastik ausgast. Nehmen Sie sich die Zeit und klären für sich ab was sie wirklich brauchen, bevor Sie eine Investition tätigen. Achten Sie dabei eher auf Qualität als den Preis. Aber es muss nicht immer teuer sein. Wenn Sie z.B. einen Schreibtisch brauchen, denken Sie an einfache, preiswerte Lösungen wie ein Sägebock und eine Platte aus Glas oder Massivholz, die es günstig im Baumarkt gibt. Das funktioniert gut und ist leichter zu lagern, wenn Sie es ihn mehr benötigen. Keep it simple! Sie wissen noch nicht, ob ihr Home Office ein permanenter Zustand wird oder (hoffentlich) nur temporär bleibt.

Halten Sie es einfach und geben Sie nicht viel Geld aus

Wenn Sie dauerhaft von zu Hause aus arbeiten sollten, hätte ich andere Ratschläge für Sie, aber niemand weiss, was passieren wird. Eine solide Breitbandverbindung ist selbstverständlich praktisch und für grössere Datenmengen unerlässlich. Je grösser die Leitung, desto einfacher und schneller kann man grossen Datenpakete austauschen. Aber nicht jeder braucht einen Breitbandanschluss, um produktiv von zuhause zu arbeiten. Ich nutze z.B. in meinem Büro oft die Datenverbindung meines Telefons, um meinen Laptop per mobilen Hotspot ans Netz zu bringen. Das reicht massig, um normale Bürotätigkeiten zu erledigen. Und mit 5G und immer günstiger werdenden Handy-Datenplänen in der Schweiz werden Breitbandanschlüsse auch immer weniger notwendig

Arbeiten Sie gerne mit zwei Monitoren? Auch hier gibt es eine günstige Lösung, wenn Sie einen Laptop und ein Tablet besitzen. Mit der Software «Duet Display» (funktioniert für Mac und Windows) können Sie ihr Tablet in einen Zeitmonitor verwandeln. Und für Mac-Besitzer gibt es das relativ neue Mac-Feature «Sidecar” was beim aktuellen iOS Standard geworden ist und die selber Funktion (natürlich mit einem iPad) übernimmt.

Wie ich finden – und Sie hoffentlich bald auch – ist die Arbeit von zu Hause aufregender und oft auch produktiver als an einem normalen Büroarbeitsplatz. Allein schon keinen langen Arbeitsweg auf sich nehmen zu müssen, ist für mich ein riesen Vorteil. Ich kann mir deshalb nur schwer vorstellen wieder in einem Grossraumbüro zu arbeiten und ich hoffe, dass auch Sie schon bald Gefallen am Home Office finden werden.

Sollten Sie Fragen oder Kommentare zum Thema Home Office haben schreiben Sie mir einfach unter gordon@arbeitszeugnishilfe.ch.

2 Responses to “Wie man von zu Hause aus arbeitet OHNE verrückt zu werden”

März 19, 2020 at 8:07 pm, Gertrud Rosenberger said:

Sehr hilfreiche Tipps von einem offensichtlich erfahrenen “Home-Officer”. 🙂

Reply

März 19, 2020 at 8:22 pm, Gordon Alexander Vahldiek said:

Vielen Dank Frau Rosenberger! Das freut mich sehr.

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Open

Aktion: ein ❤️ für Pflegekräfte. Für alle Pflegekräfte und Ärzte 50% Rabatt auf alle unsere Produkte im gesamten April! Gehören Sie zu dieser Kundengruppe, dann schreiben Sie uns auf info@arbeitszeugnishilfe.ch