Die Geschichte von Arbeitszeugnishilfe.ch

“Mein ehemaliger Arbeitgeber hatte Schwierigkeiten, mir ein professionelles Arbeitszeugnis auszustellen”

30. Januar 2020

Gordon A. Vahldiek

Arbeitszeugnishilfe.ch wurde gegründet, um Schweizer Arbeitnehmenden ein professionelles und faires Arbeitszeugnis zu ermöglichen, um damit ihre Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern. Doch was war eigentlich der Auslöser, das Arbeitszeugnishilfe.ch gegründet wurde?

Der Auslöser
Diese Geschichte beginnt vor über 2 Jahren. Ich war gerade von einem 6-monatigen Sabbatical in Südamerika zurückgekehrt und suchte eine neue berufliche Herausforderung. Am liebsten in einem komplett neuen Fachbereich, ausserhalb meiner Komfortzone. Da kam es mir sehr gelegen, dass mir eine amerikanische Firma einen spannenden Job im Vertrieb anbot. Und so wurde ich Accountmanager für mehrere Bestandskunden im Pharmabereich, die ich in ganz Europa betreuen sollte. Leider waren die versprochenen “mehreren” Bestandskunden am Ende nur zwei Kunden.

Schnell arbeitete ich mich in die neuen Aufgaben ein, konnte wichtige Beziehungen zu meinen Kunden aufbauen und erste Verkaufserfolge erzielen. Da geriet einer meiner verbliebenen Kunden in wirtschaftliche Schieflage und unser gesamtes Programm wurde auf Eis gelegt. Es blieb mir also nur noch ein Kunde übrig.

Das war im Januar 2018, also vor etwa 2 Jahren. Und genau in dieser Zeit hatte ich meinen normalen wöchentlichen Jour-Fixe-Call mit meinem amerikanischen Chef. Ein gewöhnlicher Abstimmungs-Call – so glaubte ich – der zum Ziel hatte neue Kunden für mich zu finden. Doch stattdessen erhielt ich in diesem Telefonat die Kündigung! Ohne irgendeine Vorwarnung und mit sofortiger Wirkung! Und innerhalb einer Stunde waren Email und Telefon gesperrt und ich offiziell nicht mehr Teil der Firma.

Ich war am Boden zerstört.

“Ich dufte dieser Firma erst einmal den Unterschied zwischen einer Arbeitsbestätigung und einem Vollzeugnis erklären und was alles in ein solches Zeugnis gemäss Schweizer Obligationenrecht gehört.”

Plötzlich Arbeitszeugnisprüfer?
Doch das war nicht das Einzige was mir im Januar 2018 passierte. In dieser Zeit fragten mich zwei Freunde unabhängig voneinander, ob ich ihr Arbeitszeugnis prüfen könnte. Sie hatten Probleme ihr Arbeitszeugnis einzuschätzen bzw. hatten sie den Verdacht, dass ihre Arbeitszeugnisse negative Codes enthielten. Sie kamen auch zu mir, weil sie kein entsprechendes Angebot am Markt finden konnten. Hinzu kam, dass auch mein ehemaliger Arbeitgeber Schwierigkeiten hatte, mir ein professionelles Arbeitszeugnis auszustellen.

Eigentlich keine Überraschung, handelte es sich doch um eine US-Firma deren Personalabteilung in den Niederlanden sass. Sie hatte dem entsprechend wenig Erfahrung mit Schweizer Arbeitszeugnissen. So durfte ich dieser Firma auch erst einmal den Unterschied zwischen einer Arbeitsbestätigung und einem Vollzeugnis erklären und was alles in ein solches Zeugnis gemäss Schweizer Obligationenrecht gehört.

 

Mein persönliches Happy-End
Aus diesen Vorfällen wurde die Idee geboren, die professionelle Prüfung und Erstellung von Arbeitszeugnissen für Arbeitnehmende auch einer breiteren Masse zugänglich zu machen. Und bereits im Februar 2018 gründete ich Arbeitszeugnishilfe.ch und mittlerweile haben wir über 500 Menschen in der Schweiz mit ihrem Arbeitszeugnis helfen können.

Mein persönliches Happy-End, was mich mit grossen Stolz erfüllt. Und im Rückblick bin ich der amerikanischen Firma sogar dankbar, dass sie mich zu diesem Schritt veranlasste. Ganz nach dem Motto: “Sometimes you win, sometimes you learn, but you always move forward.(John C. Maxwell)

Haben Sie Fragen zu Arbeitszeugnishilfe.ch? Dann schreiben Sie mir eine Email auf info@arbeitszeugnishilfe.ch oder rufen Sie mich unter +41 44 586 75 76 an. 

Lassen Sie Ihr Arbeitszeugnis jetzt auf Folgendes prüfen:

  • Unvorteilhafte Codes, die Ihnen schaden könnten
  • Geheime Formulierungen, die nur Personaler lesen können
  • Unvollständigkeit, die von erfahrenen HR-Managern als negativ bewertet wird


Gehen Sie sicher, dass Ihnen niemand Steine in den Weg für Ihre berufliche Zukunft legt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.